Daimler Truck AG – FOR ALL WHO KEEP THE WORLD MOVING

New Prototype Process (NPP) auf Basis von ⁴PEP

Vor mehr als 120 Jahren hat Daimler mit ihren Lkw und Bussen die moderne Transport-Industrie begründet. Heute ist Daimler Trucks & Daimler Buses einer der weltweit größten Nutzfahrzeug-Hersteller, mit über 35 Haupt-Standorten rund um den Globus und rund 100.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Sieben Fahrzeug-Marken vereinen sie unter ihrem Dach: BharatBenz, Freightliner, FUSO, Mercedes-Benz, Setra, Thomas Built Buses und Western Star. 2018 haben Daimler Trucks und Daimler Buses in Summe mehr als eine halbe Million Lkw und Busse ausgeliefert. Transparenz und Standardisierung erreicht die Daimler Truck AG durch das ⁴PEP Muster- und Prototypen­management von ILC.

„NPP und ⁴PEP haben unseren Prozess revolutioniert!“

Dr. Larissa Sapronov
NPP, Pool Car, Support MB Truck Group
Abteilung ITC/EE
Daimler Truck AG

  • Daimler Truck AG
  • Standort: Stuttgart und über 35 Haupt-Standorte weltweit
  • Branche: Mobility
  • Produkte: Nutzfahrzeuge, Busse
  • Angestellte: 100.000 (2019)
  • Umsatz: 44,9 MRD EUR (2019)
  • www.daimler-truck.com
  • unterschiedlichste Prozesse in den Fachbereichen
  • diverse beteiligte IT-Systeme
  • redundante Daten
  • zu viele Stakeholder (Beteiligte am Prozess)
  • ⁴PEP als zentrales System mit definierten Schnittstellen
  • eine Datenbasis – Single Source of Truth (SSOT)
  • durchgängiger und einheitlicher Prozess
  • Prozesssicherheit trotz maximaler Flexibilität
  • deutlich schnellere Abarbeitung von Themen
  • single point of contact
  • Durchlaufzeit „neuer Motor“ hat sich mit NPP im Vergleich zu früher um 28 % reduziert
  • integrierte Prozesse resultieren in 79 % weniger Abstimmungs­aufwänden
Unternehmen
  • Daimler Truck AG
  • Standort: Stuttgart und über 35 Haupt-Standorte weltweit
  • Branche: Mobility
  • Produkte: Nutzfahrzeuge, Busse
  • Angestellte: 100.000 (2019)
  • Umsatz: 44,9 MRD EUR (2019)
  • www.daimler-truck.com
Ausgangssituation und Herausforderungen
  • unterschiedlichste Prozesse in den Fachbereichen
  • diverse beteiligte IT-Systeme
  • redundante Daten
  • zu viele Stakeholder (Beteiligte am Prozess)
Lösung
  • ⁴PEP als zentrales System mit definierten Schnittstellen
  • eine Datenbasis – Single Source of Truth (SSOT)
  • durchgängiger und einheitlicher Prozess
  • Prozesssicherheit trotz maximaler Flexibilität
Kundennutzen
  • deutlich schnellere Abarbeitung von Themen
  • single point of contact
  • Durchlaufzeit „neuer Motor“ hat sich mit NPP im Vergleich zu früher um 28 % reduziert
  • integrierte Prozesse resultieren in 79 % weniger Abstimmungs­aufwänden

Weitere Kunden aus der Automotive-Branche

CLAAS – ILC GmbH
Logo Kostal
Logo L’Orange
Logo Grammer
Logo Benteler