BSH Hausgeräte GmbH – Open Innovation

Einfache Modellierung konfigurierbarer Produkte mit 4PEP

Die BSH Hausgeräte GmbH ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Branche und der größte Hausgeräte­hersteller in Europa. Ziel der BSH ist es, mit heraus­ragenden Marken, hoch­wertigen Produkten und erst­klassigen Lösungen die Lebens­qualität der Menschen weltweit zu verbessern. Dabei steht der Konsument mit seinen steigenden individuellen Bedürfnissen im Fokus. Zur Beherrschung  der daraus entstehenden Produkt­vielfalt und Komplexität vertraut BSH in der frühen Entwicklungs­phase auf das 4PEP Produkt­definition, Varianten- und Struktur­management.

„Durch die anwender­orientierte Lösung 4PEP Produkt­definition, Varianten- und Struktur­management sind Mitarbeiter jetzt in der Lage komplexe merkmals­basierte Regelwerke für Produkt­varianten nach nur einem Tag Schulung, ohne Programmier- und Experten­wissen, bei gleichzeitig signifikant reduziertem Zeitaufwand, zu erstellen.“

Dipl.-Ing. (FH) Christian Wlczek
Development Business Processes

  • Name: BSH Hausgeräte GmbH
  • Standort: München (DE), 40 Produktionsstandorte weltweit
  • Branche: Konsumgüter
  • Produkte: Hausgeräte
  • Umsatz: 13.2 Mrd. EUR (2019)
  • Mitarbeiter: 58.200 (2019)
  • www.bsh-group.com
  • steigende Kunden­anforderungen und Digitali­sierung führen zu einer Verviel­fachung möglicher Produkt­varianten
  • Nutzung der Standard SAP-Prozesse führen zu signifikantem Ressourcen­anstieg
  • Auswahl einer einfachen und benutzer­freundlichen Lösung für das Varianten­management
  • hoher Abdeckungsgrad „out of the box“
  • Erfassung der Kombinatorik­regeln über Matrizen ohne Programmierung
  • automatische Übertragung des Beziehungs­wissens nach SAP VC
  • einfache Pflege und Visualisierung der Varianten­vielfalt ohne SAP-Experten­wissen in der Varianten­planung
  • „Seamless“ Integration der Prozesse ins SAP-System
  • weltweite Betreuung des Varianten­management­prozesses durch kleineres Team
Unternehmen
  • Name: BSH Hausgeräte GmbH
  • Standort: München (DE), 40 Produktionsstandorte weltweit
  • Branche: Konsumgüter
  • Produkte: Hausgeräte
  • Umsatz: 13.2 Mrd. EUR (2019)
  • Mitarbeiter: 58.200 (2019)
  • www.bsh-group.com
Ausgangssituation und Herausforderungen
  • steigende Kunden­anforderungen und Digitali­sierung führen zu einer Verviel­fachung möglicher Produkt­varianten
  • Nutzung der Standard SAP-Prozesse führen zu signifikantem Ressourcen­anstieg
  • Auswahl einer einfachen und benutzer­freundlichen Lösung für das Varianten­management
Highlights
  • hoher Abdeckungsgrad „out of the box“
  • Erfassung der Kombinatorik­regeln über Matrizen ohne Programmierung
  • automatische Übertragung des Beziehungs­wissens nach SAP VC
Kundennutzen
  • einfache Pflege und Visualisierung der Varianten­vielfalt ohne SAP-Experten­wissen in der Varianten­planung
  • „Seamless“ Integration der Prozesse ins SAP-System
  • weltweite Betreuung des Varianten­management­prozesses durch kleineres Team