ERCO GmbH – Die Lichtfabrik. Beleuchtung für Architektur.

4PEP Produktdefinition, Varianten- und Strukturmanagement

Die ERCO Lichtfabrik ist ein führender Spezialist für Architektur­beleuchtung mit LED-Technologie. Das Familien­unternehmen operiert weltweit mit eigen­ständigen Vertriebs­organisationen und Partnern. ERCO ist der erste klassische Leuchten­hersteller mit einem komplett auf LED-Technologie basierenden Produkt­programm. Entsprechend entwickelt, gestaltet und produziert ERCO digitale Leuchten mit den Schwer­punkten licht­technische Optiken, Elektronik und Design. Die hoch­wertigen maßge­schneiderten Licht­lösungen verleihen Gebäuden, Büros oder Außenanlagen dadurch eine zusätzliche Gestaltungs­dimension. Um die durch die ausgeprägte Kunden­orientierung stark gestiegene Produkt­varianz und -komplexität zu beherrschen, vertraut ERCO auf die Prozess­unterstützung durch 4PEP Produkt­definition, Varianten- und Struktur­management.

„Durch die LED-Innovation hat sich unsere Varianten­vielfalt explosions­artig erhöht. Mit 4PEP beherrschen wir mit dem gleichen Team eine bis zu 40-fach größere Produktvarianz! 4PEP ist unser Herzstück für den gesamten Produkt­lebenszyklus.“

Andreas Schütz
Research & Development
Gruppenleiter Project Management Office

  • Name: ERCO GmbH
  • Standort: Lüdenscheid und in 55 Ländern weltweit
  • Branche: Architekturbeleuchtung
  • Produkte: LED-Leuchten
  • Umsatz: 140 Mio. EUR (2017)
  • Angestellte: 1.000 (2018)
  • Website: www.erco.com
  • drastisch gestiegene Varianten­vielfalt durch Erhöhung der Varianz bestehender Produkte und durch Entwicklung neuer Produkt­familien
  • stark erhöhte Produkt­varianz im bestehenden SAP-System ohne zusätzliche Ressourcen nicht performant abbildbar
  • Anpassung der Prozesse und IT-Systeme wurde notwendig
  • Abbildung der Produkt­varianz (Kombinatorik­regeln etc.) durch Matrizen ohne Programmierung und Experten­wissen
  • Substitution der Produkt­informationen der komplexen Artikel­nummer durch Nutzung von Produkt­merkmalen
  • Integration und einfache Ausleitung Regelwerk nach SAP LO-VC
  • keine Notwendigkeit zusätzlicher Ressourcen trotz steigender Produkt­varianz
  • schnelle Erweiterung des Anwender­kreises durch die hohe Usability von 4PEP
  • erhebliche Reduktion der Durchlaufzeiten bei Änderungen im Rahmen von Produkt­launches
  • Wegfall des Pflege­aufwands für sprechende Artikel­nummern
Unternehmen
  • Name: ERCO GmbH
  • Standort: Lüdenscheid und in 55 Ländern weltweit
  • Branche: Architekturbeleuchtung
  • Produkte: LED-Leuchten
  • Umsatz: 140 Mio. EUR (2017)
  • Angestellte: 1.000 (2018)
  • Website: www.erco.com
Ausgangssituation und Herausforderungen
  • drastisch gestiegene Varianten­vielfalt durch Erhöhung der Varianz bestehender Produkte und durch Entwicklung neuer Produkt­familien
  • stark erhöhte Produkt­varianz im bestehenden SAP-System ohne zusätzliche Ressourcen nicht performant abbildbar
  • Anpassung der Prozesse und IT-Systeme wurde notwendig
Highlights
  • Abbildung der Produkt­varianz (Kombinatorik­regeln etc.) durch Matrizen ohne Programmierung und Experten­wissen
  • Substitution der Produkt­informationen der komplexen Artikel­nummer durch Nutzung von Produkt­merkmalen
  • Integration und einfache Ausleitung Regelwerk nach SAP LO-VC
Kundennutzen
  • keine Notwendigkeit zusätzlicher Ressourcen trotz steigender Produkt­varianz
  • schnelle Erweiterung des Anwender­kreises durch die hohe Usability von 4PEP
  • erhebliche Reduktion der Durchlaufzeiten bei Änderungen im Rahmen von Produkt­launches
  • Wegfall des Pflege­aufwands für sprechende Artikel­nummern